Metin : Gedenken

Veröffentlicht: Braunschweiger Zeitung am 11.April 2020

Metin, du fehlst!

Auf Metin war Verlass! Er war da, wenn wir seinen Rat, seine
Hilfe brauchten. Oft trafen wir uns im Tandure – neben der
Kunsthochschule und im artmax – bei köstlichem Essen,
ausgelassener Stimmung und immer wurde das politische
Gespräch gesucht. Oft ging es um Krieg und Frieden. Metin
war besonnen, sachlich, brachte das Gespräch auf den
Punkt, kein Gedöns, keine Parteipolitik. Er war Internationalist, setzte sich für Geflüchtete ein, in Braunschweig und
an den Grenzen Europas. Mit seinen türkisch-kurdischen
Speisen begleitete er unzählige politische, kulturelle
Veranstaltungen. Kamen Nazis in die Stadt, war Metin beim
Protest dabei und, wie zuletzt bei der machtvollen Gegendemonstration gegen die AfD, ganz selbstverständlich mit
einem Stand von Tandure, mit köstlicher Suppe und heißem
çay.
Metin, wir sind sehr traurig und vermissen dich!
Detlef Ahting, BIAP, Maike Düwel, Christian Düwel, Hartmut Dybowski, Michael Heinrich, Fredegar
Henze, Susanne Hesch, Johannes Katzan, Ute Keller, Andreas Klepp, Stephan Krull, Sigrid Maschke,
Jürgen Maschke, Karsten Meier, Margot Michaelis, Marianne Putzker, Jürgen Reuter, Ulrike Schmitz,
Jürgen Schrader, Holger Schwenteck, Marit Vahjen, Hansi Volkmann, Manfred Weule

Zurück