Dietz Kagelmann : Gedenken

Veröffentlicht: Helmstedter Nachrichten am 18.April 2020

Nachruf
Die NOSA GmbH-Holding der Stadt Halberstadt und ihre Tochtergesellschaften
trauern um ihren langjährigen Geschäftsführer, Aufsichtsrat und Gesellschafter

Dietz Kagelmann
Wir verlieren mit ihm einen herausragenden Visionär und ausgezeichneten
ehemaligen Chef. Viele von uns verlieren auch einen Wegbegleiter.
Das Gesicht Halberstadts und die Entwicklung von allen städtischen
Tochtergesellschaften tragen seine kreative Handschrift. Ihm ist es zu verdanken,
dass aus einer Industriebrache das modernste Kino der Region
in der Zuckerfabrik entstand. Der Neubau des Freizeit- und Sportzentrums,
die Sanierung des Petershofes und der Gebäude der Hochschule Harz am
Domplatz und zum Schluss der Um- und Ausbau des Bahnhofs und des
Friedensstadions zeigen seine unermüdliche Kraft und den starken Willen,
Halberstadt zu gestalten und neu zu denken.
Viele weitere Spuren seines Schaffens sind im gesamten Stadtgebiet zu finden.
Mit großem Engagement und einer nie enden wollenden Leidenschaft hat er dazu
beigetragen, dass die Strahlkraft Halberstadts nach der politischen Wende
wiederentstand. Die NOSA, als Holding und Infrastrukturgesellschaft der Stadt,
ist Ausdruck seines vorausschauenden Verwaltungshandelns.
Seine Verdienste sind zahllos, aber am meisten fehlen wird uns
Dietz Kagelmann als Mensch, seine Begeisterungsfähigkeit und
seine ausgeprägte Mentalität, Dinge möglich zu machen.
Er war kein Verwalter sondern ein Gestalter, der Halberstadt fehlen wird.
Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.
Im Namen des gesamten Teams der NOSA und
ihrer Tochtergesellschaften

Zurück